STOP SHOP – #1 Retail Parks für starke Marken

STOP SHOP ist mit 135 Standorten der führende Retail Park-Anbieter in Zentral- und Osteuropa. Ein attraktiver Mietermix, gute Erreichbarkeit und der Fokus auf Nachhaltigkeit machen sie für immer mehr Mieter und Konsumenten zur ersten Wahl, wenn es um ein modernes Einkaufserlebnis geht.

(c) Immofinanz

Die erfolgreichen STOP SHOP Retail Parks sind mittlerweile in 10 europäischen Ländern in Städten bzw. Regional-Zentren mit einem Einzugsgebiet von 30.000 bis 150.000 Menschen ausgerollt und vereinen eine Fülle von Stärken in einem zukunftsweisenden Konzept.  

Österreichweit nutzen rund 80 Mieter an insgesamt 13 Standorten den Zugang zu einer attraktiven Zielgruppe. Diese besteht aus jungen Familien ebenso wie markentreuen Vielfach-Shoppern und Menschen, die ihre Einkäufe rasch und kostengünstig erledigen wollen – und dabei trotzdem auf Qualität achten.  

Unsere Mieter erhalten durch unser langjähriges Know-how optimale Unterstützung durch das STOP SHOP-Team und nutzen:

  • erfahrene Property Manager als Ansprechpartner für alle Mieter-Anliegen,
  • laufende und saisonale Promotion-Aktivitäten vor Ort,
  • Zugang zur eigenen Kunden-Community über Facebook und Instagram sowie
  • effektives Datenmanagement mit umfassenden Auswertungen für die laufende Standort-Optimierung.

Unsere Mieter DM, TEDi, Deichmann, Takko, Libro/Pagro, Action, Billa, Lidl, Müller, Hervis oder Fressnapf profitieren von nachhaltig hoher Kundefrequenz, die auch in der Pandemie hoch blieb und seitdem sogar noch einmal zulegen konnte.  

Ein ausgezeichnetes Einkaufs-Erlebnis

Unabhängige Studien – wie zuletzt eine Untersuchung von Ecostra zu Shopping-Centern und Fachmarktzentren – geben STOP SHOP immer wieder Bestnoten. STOP SHOP legt vor allem auf Mieter- und Kundenzufriedenheit hohen Wert und bietet seinen Kunden:  

  • optimale Verkehrsanbindungen sowie großzügige Parkplätze inklusive E-Ladestationen und Fahrradständer,
  • breites Angebot an Gütern des täglichen Bedarfs an einem einzigen Ort – von Lebensmitteln über Kleidung und Schuhen bis hin zu Drogerie und Haustierbedarf,
  • Grünflächen und Sitzgelegenheiten sowie Gastronomie (Street Food/Kaffeehaus/Imbiss),
  • praktische Services wie Wickelräume, Spielplätze, Toiletten und Gratis-WLAN sowie
  • Paketabholstationen, die den Gap zwischen On- und Offlinekäufen schließen.

Nachhaltigkeit im Fokus

STOP SHOP möchte auch Vorreiter beim Thema Nachhaltigkeit sein. So kommt bereits heute an allen Standorten in Österreich zu 100% Ökostrom zum Einsatz. Auf den Dächern der Retail Parks werden großflächige PV-Anlagen installiert und an immer mehr Standorten gibt es E-Ladestationen für Elektroautos. Genauso werden Aktivitäten mit der lokalen Community organisiert, um die Retail Parks auch als soziales Zentrum für die Nachbarschaft zu etablieren.  

Mehr Informationen finden Sie unter stop-shop.com oder kontaktieren Sie uns direkt für Ihr persönliches Angebot.    

STOP SHOP im Überblick

  • Standorte:                  135 in 10 Ländern, davon 13 in Österreich
  • Vermietbare Fläche:  959.000 m2
  • Einzugsgebiet:           30.000-150.000 Menschen in Städten und Regional-Zentren
  • Mieter:                       mehr als 350, darunter Top-Brands wie DM, TEDi, Deichmann, Takko, Libro/Pagro, Action, Billa, Lidl, Müller, Hervis oder Fressnapf

STOP SHOP – das erfolgreiche Retail Park Konzept überzeugt durch:

  • starken Mietermix
  • effizientes Flächenkonzept
  • hohe Auslastung (Vermietungsgrad 99%)
  • professionelle Betreuung durch erfahrenes Team
  • stabile Kundenfrequenz
  • optimale Verkehrsanbindung mit ausreichend Stellplätzen inklusive E-Ladeinfrastruktur
  • aktiven Nachhaltigkeitsansatz

 

Leave a Reply