Lassen Sie sich von aufgestauten Covid-Emotionen oder Umgebungshektik stressen? So bleiben Sie ruhig und souverän!

Stressmanagement
Viele Handelsangestellte sind derzeit häufig Anfeindungen ausgesetzt. Manche Kund:innen haben keine Geduld, besonders wenn auf gesetzliche Vorschriften und Bestimmungen hingewiesen wird, bekommt das Personal im Handel oft die volle Wucht der negativen Emotionen ab.

Andi (28 Jahre) ist sehr ehrgeizig und hat es bereits zum stellvertretenden Marktleiter eines mittelgroßen Lebensmittelmarktes gebracht. „In diesem Job bist Du Mädchen für alles, ich bin den ganzen Tag auf den Beinen,“ erklärt er. Überall springt Andi ein, wenn Not am Mann ist, egal ob bei der Kassa, Warenübernahme, Einschlichten oder wenn eine Hauszustellung zu machen ist. „Die Aufgaben haben sich stark verändert, wir mussten uns jeden Tag an die neuen Gegebenheiten anpassen und unter hohem Zeitdruck flexibel auf die neuen Anforderungen unserer Kund:innen reagieren.“ Die letzten zwei Jahre waren auch für Andi stressig, auch wenn er das nicht gerne zugibt, sein Aktivierungsniveau ist dauerhaft deutlich erhöht. Eine besondere Herausforderung für Andi ist die zunehmend aggressive Stimmung und die aufgestauten Covid Emotionen, die sich in seinem Geschäft entladen. „Meine Kolleginnen und ich sind häufig Anfeindungen ausgesetzt, manche Kund:innen haben keine Geduld, besonders wenn wir auf gesetzliche Vorschriften und Bestimmungen hinweisen müssen, erleben wir die volle Wucht der negativen Emotionen.“

Negative Erlebnisse und aufgeheizte Stimmung können sehr belastend sein, gerade dann, wenn Sie selbst bereits unter einer dauerhaft hohen Stressbelastung stehen. Die Stressforschung zeigt uns messbar, dass Menschen mit einem hohen “Arousal”, also einem allgemein erhöhten Erregungsniveau des Nervensystems, verzerrte Filter für eingehende Reize haben.

Was heißt das und warum ist es für Sie wichtig?

Das jeweilige Erregungsniveau eines Menschen entscheidet darüber, wie Sie Reize und Erlebnisse aus der Umgebung wahrnehmen

. Ist Ihr Erregungsniveau zu hoch, bringt Sie die kleinste Störung bereits aus dem Konzept!?! Sie erleben einen Tiger, anstatt eine Katze zu treffen.

In dem emotional angespannten Umfeld freundlich und lösungsorientiert zu bleiben, obwohl es manchmal sogar zu persönlichen Verletzungen kommt, ist sehr herausfordernd.

„Bleiben Sie ganz bei sich und lassen Sie sich durch die Umgebungshektik oder die überschießenden Covid-Emotionen nicht aus der Ruhe bringen. Gerade in Stress Situationen zählt, sich selbst rasch wieder in die Handlungsfähigkeit zu bringen.

meint Corinna Häsele, Expertin für Stressmanagement im beruflichen Kontext

Das schaffen Sie am besten, indem Sie sich aus der Situation herausnehmen und Ihr Nervensystem aktiv beruhigen, das geht auch direkt vor Ihren Kund:innen, und zwar so, dass er/sie gar nichts bemerkt. Versuchen Sie dies mit einer einfachen, aber sehr effektiven Übung.

Verbinden Sie dafür Daumen und Zeigefinger einer Hand (egal welche) und zählen leise 1. Spüren Sie bewusst die Verbindung der Fingerkuppen und der Berührung der Haut. Dann verbinden Sie Daumen und Mittelfinger, zählen 2, Daumen und Ringfinger, zählen 3, Daumen und kleinen Finger und zählen 4. Dabei atmen Sie ruhig und unauffällig weiter. Spätestens nach der 3. Wiederholung merken Sie, wie der Stress an Ihnen abfließt.

Haben Sie Interesse an weiteren hoch effizienten Stressmanagement Tipps, folgen Sie mir auf Linkedin, Instagram oder Facebook oder besuchen Sie meinen nächsten Workshop beim Handelsverband. In meinem Workshop erfahren Sie mehr über Selbstcoaching Tipps und Tricks, die Menschen in der unmittelbaren Stresssituation anwenden können, um sofort eine Stressreduktion zu erwirken.

Über die Autorin
Portraitfoto Corinna Häsele
Corinna Häsele,
Psychologin, Unternehmerin Better linked

Corinna Häsele hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Medien-, Event- und Veranstaltungsbusiness. Aufgrund ihrer systemischen und integrativen Herangehensweise begeistert sie Coaching! Seit 15 Jahren beschäftige sich Häsele mit EMDR, „wingwave®“ (Ausbildung 2020), Organisations- und Führungsthemen mit laufender Weiterbildung.

Kommentar verfassen